Nächste Termine

Teilweise bewölkt

21°C

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 52%

Wind: 22.53 km/h

  • 16 Aug 2017

    Schauer 22°C 13°C

  • 17 Aug 2017

    vereinzelte Schauer 20°C 12°C

Der Schützen- und Ringreiterverein Ahrenshöft lud seine Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in den Dörpskrog Ahrenshöft ein. Jahres- sowie Kassenbericht, das Jahresfest 2017 sowie einige Wahlen standen auf der Tagesordnung. Zu Beginn bat der erste Vorsitzende, Ralf Kelder, die Anwesenden jedoch um eine Schweigeminute für das kürzlich verstorbene Vereinsmitglied, Johannes Carstensen. Beim Jahresbericht wurden nochmals Aktivitäten und Höhepunkte des Vereins erwähnt. Die Schützen waren im letzten Jahr recht erfolgreich; stellen sie doch vier aktuelle Kreismeister und belegten bei diversen Pokalschiessen mit der Mannschaft vorderste Plätze. Die Reiter waren nicht minder erfolgreich. Beim Amtsringreiten wurde die Mannschaft zum dritten Mal in Folge Zweiter und mit Frank Nommensen stellt man zusätzlich den Amtskönig. Ein weiterer Höhepunkt war das Ausrichten des Senioren- und Kinderamtsringreitens im September. Finanziell steht der Verein gut da. Somit wurde beschlossen, die Startgebühren beim alljährlichen Reiten und Schießen für den Nachwuchs auszusetzen. Da das diesjährige Jahresfest auf Pfingsten fällt, ist daneben beschlossen worden, die Kinder nicht wie bisher am Sonntag sondern erst am Montag an den Start gehen zu lassen. Terminüberschneidungen bei einigen Teilnehmern sind der Grund. Auf dem Schießstand hat sich einiges getan. Es wurde ein Lärmschutz angebracht und mit der installierten Trefferanzeige mit Bildschirmen wird das Einstellen des Trefferbildes um einiges einfacher und schneller. Bei den Wahlen hieß es Wiederwahl für den 2. Vorsitzenden Frank Nommensen sowie für den Kassenwart Norbert Daniel. Nach 12 Jahren gab Thorsten Petersen sein Amt als Schriftfüher an Tanja Görtzen weiter. Neuer Schützengeneral für Birger Thoms wurde Stefan Rathje. Der Bürgermeister Manfred Peters beglückwünschte alle gewählten und lobte die Arbeit der Ehrenamtler im Verein. Zum Schluss bedankte sich Ralf Kelder bei allen Helfern der Veranstaltungen im letzen Jahr sowie bei der Gemeinde für den Festplatz.


Foto R. Kelder