Nächste Termine

06 Okt 2019
00:00
Fahrt zum Gardasee
18 Okt 2019
19:00 -
Laternelaufen
20 Okt 2019
00:00
Frühstücksbuffet SoVD Ortsverband Bohmstedt/ Ahrenshöft
Bewölkt

13°C

Bewölkt

Feuchtigkeit: 84%

Wind: 7 km/h

  • 14 Okt 2019

    Schauer 16°C 11°C

  • 15 Okt 2019

    vereinzelte Schauer 18°C 11°C

Uncategorised

Der Wettergott meinte es besonders gut mit den Kindern. Bei dem diesjährigen 20. Kindertag strahlte die Sonne mit den 75 Mädchen und Jungen um die Wette.

So viele Kinder hat es seit dem 1. Kindertag vor 20 Jahren nicht gegeben. Kein Wunder, denn die Schulkameraden und Freunde aus den umliegenden Gemeinden Bohmstedt und Drelsdorf kamen einerseits gerne als Verstärkung und andererseits aber auch als Konkurrenten dazu.

Bei tollen und spannenden Spielen, wie Rad- und Karussellringstechen, Dosenschießen, Sackhüpfen, Teebeutelweitwurf und vielen anderen, maßen die Wettstreiter ihre Kräfte und ihr Geschick. Jede Menge Glück wurde auch benötigt. Am Ende wurden die glücklichen Sieger gekrönt.

Auch die ganz Kleinen kamen bei altersgerechten Spielangeboten auf ihre Kosten.

Dank vieler Eltern und Großeltern kam auch dieses Jahr wieder ein fantastisches Kuchen- und Grillbuffet zustande, welches bei einem lauen Sommerabend für einen tollen Abschluss sorgte.

Die Sieger:

„Foto c G. Neugebauer“


 

Mädchen (Jahrgang 2014/2015):

  1. Philia Steiner
  2. Letti Petersen
  3. Maja Domeyer

 

Jungen (Jahrgang 2014/2015):

  1. Rouven Becker
  2. Ben Matzen
  3. Momme Arendt

 

Mädchen (Jahrgang 2012/2013):

  1. Kyra Petersen
  2. Mayra Schulz
  3. Ariane Petersen

 

Jungen (Jahrgang 2012/2013):

  1. Noah Steffen
  2. Silas Becker
  3. Jesse Petersen

 

Mädchen (Jahrgang 2010/2011):

  1. Beeke Hansen
  2. Melina Laqua
  3. Thyra Boese

 

Jungen (Jahrgang 2011):

  1. Tjorve Schulz
  2. Jonas Sander
  3. Janne Thiesen

 

Mädchen (Jahrgang 2008/2009):

  1. Lilly Krause
  2. Maja Andresen
  3. Sina Christiansen

 

Jungen (Jahrgang 2010):

  1. Leve Petersen
  2. Luke Ringardt
  3. Erk Paulsen

Mädchen (Jahrgang 2006/2007):

  1. Gyde Pauls
  2. Emma Ringardt
  3. Leonie Carstens

 

Jungen (Jahrgang 2008/2009):

  1. Thade Carstens
  2. Lennis Becker
  3. Mattis Clausen

 

Vielen Dank an das Orga- Team!

„Foto c G. Neugebauer“

Wieder einmal meinte es der Wettergott gut mit dem Schützen- und Ringreiterverein Ahrenshöft und bescherte ihnen trockenes Wetter zum Jahresfest. Dieses nutzten dann auch 16 Reiter, 16 Kleinkaliberschützen, 19 Bierkrugkegler und 36 Vogelschützen, um gemeinsam in ihre Wettkämpfe zu gehen. Musikalisch wurden sie durch den Musikzug Drelsdorf/Ahrenshöft/Stapel durch den Tag begleitet. Für Essen und Getränke sorgte der Dörpskrog Ahrenshöft mit seinem Team und die anwesenden Kinder amüsierten sich auf der Hüpfburg und dem anliegendem Spielplatz.

Bei den Bierkrugkeglern lag Anja Lübke mit ihren Würfen vorne und wurde somit Königin. Ihr folgten Steffi Thießen auf dem ersten Platz vor Susann Matzen auf dem zweiten. Ela Kelder als Dritte und Leona Görtzen als Vierte komplettierten die Schärpenträger.

Armin Christiansen kürte sich mit sicherer Hand zum König der Kleinkaliberschützen auf der vereinseigenen 50m-Bahn. Auch der „Tagesbestenpokal“ ging an ihn und er wurde beim diesjährigen Umzug nach Hause gebracht. Björn Carstens landete auf dem ersten Platz. Ihm folgten Klaus Grunke vor Henrik Lübke und Niels Görtzen.

Auch beim Vogelschießen waren ruhige Hände und ein sicheres Auge gefragt. Allen voran hatte dies heute Katharina Petersen, die den Königsrumpf bezwang und somit neue Vogelschützenkönigin wurde. Den ersten Platz belegte Andre Beck vor Helge Petersen und Tanja Görtzen sowie Bianca Nommensen.

Bei den Ringreitern wurde ebenfalls eine Königin gekürt. Chiara Dux sicherte sich mit ihren Ringen diese Ehre. Der erste Platz mit 34 Ringen ging an Thorsten Petersen. Als Zweite setzte sich beim Umreiten Sigrid Gottburg gegen Frank Nommensen durch, der ebenfalls 32 Ringe hatte. Vierter wurde Ralf Clausen. Der KO-Pokal ging an Tobias Andresen. Zum Schluss musste abermals umgeritten werden, da zum „Tagesbestenpokal“ alle Ringe gezählt werden und nach dem Königsreiten die ersten drei Preisträger nun gleichauf lagen. Hier setzte sich Sigrid Gottburg durch, die diesen Pokal somit  erstmals für sich erringen konnte.

Abends wurde nach einem gemütlichen Essen und der Preisverleihung noch bis in die Nacht gemeinsam gefeiert. Der erste Vorsitzende Ralf Kelder bedankte sich in seinen Grußworten bei allen Helfern und Preisstiftern: „Ohne euch ist so ein Fest nicht möglich. So viel Hilfe passiert auch im Verborgenen, ist aber genauso wichtig!“

 

Bericht Ralf Kelder

Am Samstag, dem 13. April 2019 fand in Ahrenshöft die Aktion Saubere Feldmark statt. Um 09:30 Uhr fanden sich ca. 35 Erwachsene und Kinder am Backhaus ein.
Mit 3 Traktoren samt Anhängern und dem Gemeindefahrzeug ging es in die Feldmark, um gemeinsam dem „Schiet“ ein Ende zu bereiten.

Reller

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Es wurden insgesamt 180kg Müll gesammelt. Darunter befanden sich u.a. viel Plastikmüll, eine leere Pfandkiste, ein Stuhlkissen und eine Bratpfanne. Nach erfolgreicher Arbeit lud die Gemeindevertretung alle Helfer und Helferinnen in den Ahrenshöfter Dörpskrog zum Mittagessen ein. Unser Dank geht an alle freiwilligen Helfer und Helferinnen die uns dieses Jahr so tatkräftig unterstützt haben.

AG Internet Ahrenshöft

BM

Am Festwochenende des Schützen- und Ringreitervereins Ahrenshöft gehört der Sonntag dem Nachwuchs. Bei herrlichem Sommerwetter gingen 12 Amazonen beim Ringreiten und 5 Jungs beim Vogelschießen in die Wettkämpfe. Nach der Anfeuerung durch ihre Verwandten und den anderen Zuschauern zauberte jeder gestochene Ring und jedes abgeschossene Teil des Vogels ein Lächeln in die Gesichter der Kinder. Sowieso steht bei dieser Veranstaltung der Spaß im absoluten Vordergrund.

Mittags wurde gegrillt und am Nachmittag lockte ein leckeres Kuchenbuffet die Zuschauer zusätzlich zum Festplatz. Die ganz Kleinen hatten ihren Spaß auf dem angrenzenden Spielplatz.

Beim Vogelschießen gingen zwar nur fünf Jungs an den Start, aber sie ließen dennoch kein Teil am Vogel hängen. Am Ende hieß der neue König Mika Lorenzen. Ihm folgten Luca Carstens und Mattes Andresen auf den Plätzen 1 und 2 sowie Ben Lorenzen und Jesper Görtzen.

Die Ringreiter bestanden dieses Jahr nur aus Amazonen. Hier musste um die Königswürde umgeritten werden. Emely Witthohn setzte sich als neue Königin durch und Hannah Carstens folgte ihr als Erste. Zweite wurde Hannah Edler. Der dritte Platz ging gemeinsam an Leonie Godejahn, Jonna Holthusen und Enna Edler.

„Nachwuchsarbeit ist wichtig. Sie macht zudem auch Spaß, da dadurch die Zukunft von Vereinen gesichert wird,“ freute sich der erste Vorsitzende Ralf Kelder über die gute Beteiligung - vor allem bei den Reitern. Zum Schluss dankte er allen Helfern die zum Erfolg des Festwochenendes beigetragen haben. „Wenn von vielen jeder etwas macht, ist das Erreichte immer schöner als wenn einer alles macht. Und das funktioniert bei uns sehr gut!“

 

Bericht Ralf Kelder

Wie jedes Jahr im Frühjahr rief auch dieses Jahr wieder der Schützen- und Ringreiterverein Ahrenshöft zur Jahreshauptversammlung auf. Sie fand im Dörpskrog Ahrenshöft statt, wo auch das alljährliche Jahresfest gefeiert wird. In seinem Jahresbericht verwies der erste Vorsitzende Ralf Kelder nochmals auf Leistungen der Kleinkaliberschützen hin, die wiedermal im Einzel und der Mannschaft einige Kreismeister stellten und viele Pokale und Platzierungen holten, sowie auf andere Höhepunkte wie das Jahresfest Anfang Juni, das Amts- und Landesringreiten und das Bürgermeisterpokalschießen, welches mit dem Kinder- und Jugendtag des Dorfes zusammen abgehalten wird. „Allen Helfern und Teilnehmern danke ich für ihren jeweiligen Einsatz. Nur so kann Vereinsarbeit laufen und nur so macht es Spaß.“

Auch das Amtsringreiten des Amtes Mittleres Nordfriesland für das Jahr 2020 wurde angesprochen, ist man dann doch selbst der Ausrichter. Einiges ist schon geregelt bzw. bestellt. Der Festausschuss wird sich ab Anfang nächsten Jahres dann intensiv mit dem Fest beschäftigen. Er ist sich auch des weiteren sicher dass das ganze Dorf mit anpackt soweit es demjenigen möglich ist. Schließlich stellt sich bei so etwas nicht nur der Verein, sondern auch die Gemeinde dar. „Vor 13 Jahren war es mir auch schon vergönnt dieses Fest als Vorsitzender mit zu organisieren. Ein zweites Mal dies zu dürfen, kommt nur selten vor. Ich freu mich darauf. Ebenso freut es mich das Frank Nommensen als General ebenfalls das zweite Mal zur Ehre kommt.“

Bei den anstehenden Wahlen gab es keine Überraschungen. Sowohl Klaus Grunke als Beisitzer und auch Ralf Kelder als erster Vorsitzender standen für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt. „Für mich werden es die letzten 4 Jahre als Vorsitzender sein. Dann habe ich 16 Jahre den Verein geführt und 20 Jahre im Vorstand gearbeitet. Es macht Spaß und trotzdem denke ich, dass es Zeit für einen Wachwechsel wird.“

Der Bürgermeister Mannfred Peters richtete ein paar Worte an den Verein und die Anwesenden. Er hob die Wichtigkeit von Vereinen und dem Ehrenamt hervor und gratulierte den Gewählten. „In der heutigen Zeit ist es wichtig die Vereine und deren Wirken zu unterstützen. Wir als Gemeindevertretung tuen dies gerne und werden es auch so weiter machen, sofern es möglich ist.“

Ralf Kelder dankte für die netten Worte und für die Hilfe und Unterstützung seitens der Gemeinde. Auch dankte er allen Helfern bei den Veranstaltungen sowie dem Rest des Vorstandes für deren Arbeit. Zum Schluss wurden noch die weiteren Termine des Jahres bekanntgegeben.